Project Description

Johanna Doderer

* 18.9.1969 Bregenz, lebt in Wien

Vordere Zollamtsstr. 11/11
A-1030 Wien
Phone: 0043 680 507 44 88
E-Mail: management@doderer.at

www.doderer.at
www.opera-doderer.com
www.doblinger-musikverlag.at

Biografie
Kompositionsstil
Werkliste
Tonträger
Texte

 

Biografie

Ausbildung

Landeskonservatorium Vorarlberg: Klavier (Melody Wu, Fuat Kent), Komposition bei Gerold Amann
Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz: Komposition bei Beat Furrer
Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien: Film und Medienkomposition bei Klaus Peter Sattler; Komposition bei Erich Urbanner

Ihr derzeitiges Werk umfasst den Bereich von Kammermusik über Orchesterwerke bis hin zu Opern, wo sie für die Zukunft einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit sieht.

Auszeichnungen

Ernst Krenek Preis 2014
Artist in Residence Teheran/Iran 2012
Composer in Residence 2004/2005 Wiener Concertverein
SKE Publicity Preis 2004
Österreichisches Staatsstipendium für Komponistinnen und Komponisten 2002
Kulturpreis der Stadt Feldkirch 2002
Kulturpreis der Stadt Wien
(Sparte Musik) 2002
Wiener Symphoniker Stipendium 2001

Aufführungen

Wiener Concerverein, Klangspuren Schwaz, Bregenzer Festspiele, ADEvantgarde (D), Camerata Academica Salzburg, Klangforum Wien, Die Reihe, Pierrot Lunaire Ensemble, Ensemble Europeo Antidogma Musica Torino, Sounding London, Savaria Symphonieorchester Szombathely, Festival Internazionale di Musica Antica e Contemporanea Torino, Festival Nuovi Spazi Musicali Roma, Musikwerkstatt Wien, Ensemble Plus, Open Music Graz, Österreichisches Ensemble für Neue Musik Salzburg, etc.

 

 

Kompositionsstil

Für Johanna Doderer ist alles Musik. Inspiration begegnet ihr überall. Romane ihres Großonkels Heimito von Doderer – wie beispielsweise „Die Merowinger“, der Vorlage zum „Wutmarsch“ ist – sind dabei ebenso Inspirationsquelle wie der Anblick der Berge. Beim Klettern findet sie Ausgleich zu ihrem kreativen Schaffen. „Klettern ist wie komponieren. Ich finde meinen Rhythmus und mein Atem ist die Musik “, sagt Johanna Doderer.
Im Hinblick auf ihren Kompositionsstil sagt Johanna Doderer: „Es ist die Bereitschaft, innere Räume zu kultivieren, die Neues entstehen lässt.“

 

 

Werkliste

OPER

Schuberts Reise nach Atzenbrugg, 2019, DWV 112.
Oper in einem Akt, Text von Peter Turrini ( 112 min)
UA: 2020, Staatstheater am Gärtnerplatz unter der Leitung von Josef E. Köpplinger

LILIOM, 2016, DWV 83.
Frei nach dem Bühnenstück „Liliom“ von Ferenc Molnár.
UA 4.11.2016, Reiterhalle München.

Fatima, oder von den mutigen Kindern, 2015, DWV 81.
Nach einer Erzählung von Rafik Schami.
UA 23.12.2015 Wiener Staatsoper, großer Saal.

Papagenono. Eine Ausflucht 2011, 20 min, DWV 71.
Miniatur-Mono-Oper, Text von Franzobel.
UA 4.11.2011 Theater an der Wien, musikalische Leitung: Anna Sushon

Der leuchtende Fluss („A Kind of Yellow“) 2008-2010, ca. 120 min, DWV 45.
Auftragswerk der Oper Erfurt, Deutschland,
UA Herbst 2010, Text: Wolfgang Hermann.

Strom Oper in einem Akt, 110 min, 2002-2006, DWV 29.
Text: Johanna Doderer.

Falsch verbunden Kurzoper, 15 min, 2006, DWV 43.
Text: Daniel Glattauer.

Die Fremde Oper in einem Akt, 70 min, 2000-2001, DWV 28.
Text: Euripides.

 

LIEDER

Lied nach einem Text von Alexandra Pazgu, 2018, DWV 124b.

Das Nein, für Tenor und Klavier nach einem Text von Peter Turrini,  3 min, 2017, DWV 115b.

A Da Liederzyklus für Sopran und Klavier nach Texten von Philippe Roessler, 20 min, 2012, DWV 92.

Ljusfälten für Sopran und Klavier, 2 min, 2011, DWV 73.

Rosa Lacrimosa Liederzyklus für Tenor und Klavier nach Texten von Christiana Schönborn-Buchheim, 20 min, 2013/2014, DWV 89.

Ja visst gör det ont für Sopran und Klavier, 2 min, 2011, DWV 65.

Liederzyklus (10 Lieder) für Sopran, Bariton und Klavier, nach Texten von Antonia Pozzi, 60 min, 2009, DWV 58.

Orchesterlieder für Mezzosopran und Klavier nach Texten von Wolfgang Hermann (Klavierfassung), 2005, DWV 40a.

Lieder für Bariton und Klavier nach Texten von Wolfgang Hermann, 12 min, 2003, DWV 33.

Für ein Obdach am Rand aller Sinne. Lied für Sopran und Klavier nach einem Text von Christine Lavant, 10 min, 2000, DWV 21.

 

VOKALMUSIK

Ich halte mich an dich für Sopran und Streichquintett, “ nach Texten von Peter Turrini, 2019, DWV 119b.

Der kalte Strahl. Werk für Mezzosopran und Tam Tam, nach Texten von Martin Pollak, 10 min, 2015, DWV 99.

Berühmte Steine für Mezzosopran und Violoncollo, nach Texten von Martin Erben, 30 min, 2014, DWV 84.

Hasenleben Für Sopran, Mezzosopran, Tenor und Streichquartett, 20 min, 2013, DWV 80.

Bearbeitungen einiger Lieder von Franz Schubert für Mezzosopran und Streichquartett, 25 min, 2013, DWV 78.

Sub Rosa Textvertonungen für Sopran und Streichquartett, nach Texten von Ingeborg Bachmann, 20 min, 2011, DWV 68.

Mon cher cousin Werk für Sopran und Orchester, 22 min, 2007, DWV 49.
Auftragswerk der Stadt Augsburg zum int. Mozartfest 2008.

Astraios Werk für Sopran, Mezzosopran, Frauenchor und Kammerorchester, 18 min, 2006/2007, DWV 42.

Orchesterlieder nach Texten von Wolfgang Hermann, für Mezzosopran, 2005, DWV 40.

Messe für Wilhelm Doderer. für zwei Mezzosoprane und Orgel, 12 min, 2002, DWV 30.

Feuerkreis für Sopran, Mezzosopran und Vokalensemble, nach Texten von Reinhard Kräuter, 15 min, 1998, DWV 16.

Terra für Sopran und Orchester, 23 min, 1997, DWV 14.

Terra für Sopran und Instrumentalensemble, 12 min, 1997, DWV 13.

Rot für Sopran und Streichquartett, nach Texten von Reinhard Kräuter, 15 min, 1996, DWV 12.

Klänge aus einer verlorenen Zeit für Alt, Chor, Viola und Gläser, 10 min, 1994, DWV 12.

Der Verfall. Passion nach Texten von Georg Trakl für Sopran, gemischten Chor und Kammerorchester, 15 min, 1991, DWV 3.

 

CHOR

Emblematisch. Hymne nach einem Text von Markus Köhle, 2018, DWV 124.

Ich weiß es, aber ich kann es nicht glauben, „Maria Himmelfahrt“ nach einem Text von Franz Schuh, für Chor, 2017, DWV 117.

Wir unterstützen eine Flüchtlingsfamilie für Chor und Streichtrio, 5 min.,  2017, DWV 117b

Div werlt frovt sih uber all für Chor, 3 min, 2017, DWV 115.

mit dem Kuss seines Mundes aus dem Hohenlied Salomons für Chor und Theorbe ( oder Klavier oder Streichquartett), 10 min, 2017, DWV 94.

Im tiefsten Inneren für Chor, Soli und Orchester, 10 min, 2014, DVW 91.

I’m not there“ für gemischten Chor, 5min, 2013, DWV87.

Die 4 Apokalyptischen Reiter Für Sprecher, Chor und Orchester, 38 min, 2010-2013, DWV 77.

Salve Regina Werk für Sopran, Chor und Orchester, 24 min, 2009, DWV 53.
Auftragswerk des Bayerischen Rundfunks

3 Chorstudien, 2006, DWV 46.

Vergessene Erde für Chor, 4 min, 1995, DWV 11.

 

ORCHESTER

ein andalusischer Traum für Orchester, 2018, DWV 121.

Der leuchtende Fluss Ouvertüre. Live Elektronik und Bläserphilharmonie, 5 min, 2019, DWV43 b.

2. Symphonie, 56 min, 2015, DWV93.

Xanthos für Orchester, 24 min, 2013, DWV 88.

Ein Walzer für Orchester, 7 min, 2013, DWV 86.

40 sec für großes Orchester, 2009, DWV 49.

Vision for Madrid. Studie über ein Gemälde von Zaha Hadid, 16 Min., 2009, DWV 55.
Auftragswerk im Rahmen von „Linz Kulturhauptstadt 2009“.

Der große Regen für Orchester, 10 min, 2007, DWV 50.
Auftragswerk für die Eröffnung des Brucknerfests 2007.

1. Symphonie, 40 min, 2006/2007, DWV 47.
Im Auftrag von Alfons Metzger, Alfons gewidmet.

Fanfare. 2006, DWV 44.

Rondane. Fassung für großes Orchester, 15 min, 2001, DWV 26.

Studie für Orchester. Orchesterstudie, 6 min, 1999, DWV 19.

Ikarus für Streichorchester, 15 min, 1991, DWV 9.

Eine Sonnenfinsternis für 6 Violinen, 3 Celli, 3 Kontrabässe, große Trommel,
2 Pauken, Gong, 20 min, 1993, DWV 4.

 

SOLOKONZERT

 1. Klavierkonzert,  30 min, 2019, DWV 127.

Millstätter See für Cello und Orchester, 25 min, 2019, DWV 122b.

Ozean für Akkordeon, Live Elektronik und Orchester, 26 min, 2018, DWV 100.

in breath of time Konzert für Violine und Orchester 2, 25 min, 2012, DWV 62b.
Patricia Kopatchinskaya gewidmet.

Für Violine und Orchester, 45 min, 2004/2005, DWV 35.
Patricia Kopatchinskaya gewidmet.

Bolero für 2 Klaviere und Orchester, 30 min, 2004, DWV 36.

 

KAMMERORCHESTER

Xanthos Fragmente. Fassung für Kammerorchester, 15 min, 2013 DWV 88a.

Mondsee. Fassung für Streichorchester, 15 min, 2013, DVW 82a

Tritsch Tratsch Polka, Bearbeitung des Originals von Johann Strauss, 5 min, 2011, DWV 63.

Für Streichorchester II, 15 min, 2012, DWV 56

Psalm 2, Fassung für Kammerorchester, 12 min, 2006, DWV 41.

Rondane für Kammerorchester, 10 min, 2000, DWV 20.

Skumring für Instrumentalensemble, 25 min, 1995, DWV 10.

Stimmen für Instrumentalensemble, 15 min, 1999, DWV 15.

 

KLAVIER

Nadia Boulanger, Klavier solo, 2 min, musica femina 2020, DWV 219b .

Traisentalländler, Klavier zu 4 Händen,10 min, 2017, DWV 116.

like the sun, Klavier zu 4 Händen, 10 min, 2016, DWV 98.

Liszten to … Totentanz für Klavier, 3 min, 2011. DWV 76.
Doblinger Verlag, Nr. 01 684, in: Liszten to – Hommage to Franz Liszt

Variation über den Krebsenteich für Klavier, 6 min, 2008, DWV 57.

Wutmarsch für Klavier, 4 min, 2008, DWV 51.
Nach dem Roman „Die Merowinger“ von Heimito von Doderer, im Auftrag von Lorle Grant, Mihaela Ursuleasa gewidmet.

Phantasien über den Grenzwald für Klavier, 8 min, 2004, DWV 34.

 

SOLOWERKE

VIOLINE

Alma Mahler Werfel, Violine solo, musica femina 2020, DWV 129a.

Walzer für Violine und Schallplatte/CD, 6 min, 2014, DWV 90.

Kadenz Violine Solo, 2 min, 2014, DWV 90b

In Breath of Time 7 Fragmente für Geige solo, 60 min, 2010-2012, DWV 62.

Für Solovioline 2, 12 min, 2007, DWV 48.
Im Auftrag von Ernst Haupt-Stummer.

Für Solovioline 1, 5 min, 2005, DWV 39.

 

VIOLONCELLO

Für Violoncello Solo 2, 4 min, 2011, DWV 70.

Für Orchester oder Violoncello Solo, 10 min, 2000, DWV 22.

 

ORGEL

Fadensonnen für Bariton und Orgel nach einem Text von Paul Celan, 15 min, 2011, DWV 67.

Toccata für Orgel, 10 min, 2003, DWV 32.

 

AKKORDEON

Die Farbe Rot 10 min, 2014, DWV 90.

Akkordeontrio, 12 min, 2012, DWV 56c.

 

FLÖTE

Für Traversflöte, 3 min, 2012, DWV 85.

 

KLARINETTE

Werk für Bassklarinette solo, 3 min, 2009, DWV 61.

 

DUETT

Tranquillo für Violine und Klavier, 10 min, 2019, DWV126.

Ausklingt der Mai. Ballett für Violine und Klavier, nach einem Text von Peter Buser, 2019, DWV 125.

Hornissenwalzer für Violine und Violoncello, 3 min, 2019, DWV 120.

molto feroce für Violoncello und Klavier, 5 min, 2017, DWV 115c.

Break on Through (frei nach Jim Morrison) für Violoncello und Klavier oder Akkordeon, 10 min, 2015, DWV 95.

An die Sonne für Violoncello und Klavier, 4 min, 2012, DWV 72.

Liszten to … Totentanz für Violine und Klavier, 2 min, 2011, DWV 76b.

Fadensonnen für Violoncello und Klavier. 2010, DWV 66.

Wutmarsch für Violine und Klavier, 3 min, 2010, DWV 60.

silence I für Violine und Klavier, 15 min, 2001, DWV 25.

silence II für Violine und Violoncello, 12 min, 2001, DWV 24.

Werk für Violoncello und Klavier, 15 min, 2005, DWV 38.

running für Schlagzeug und Klavier, 15 min, 2001, DWV 23.

 

KAMMERMUSIK

hundred ninety three + für Violine Solo und Streichensemble, 5 min, 2019, DWV 193.

Die Blüte nach SAKURA für Violine, Klarinette und Klavier, 7 min,  2018, DWV 123.

Die Blüte nach SAKURA, Klarinette und Klavier, 7 min, 2019, DWV 123 b

Millstätter See für Violoncello und Saxophonquartett, 25 min, 2018, DWV 122.

Tibetteppich für Saxophonquartett (20 min) UA Weimar 2017, DWV 119.

4. Klaviertrio, 15 min, 2010, DWV 110.

Mattsee für Streichquartett, 12 min, 2016, DWV 106.

Tango für Streichquintett und Klavier, 4 min, 2015, DWV 97.

Mondsee,  4. Streichquartett, 15 min, 2012, DWV 82.

Morgen, 4. Klaviertrio, 15 min, 2013, DWV 79.

Xanthos Fragmente, 3. Streichquintett, 15 min, 2013 DWV 75.

Wutmarsch, 3. Streichquartett, 3 min, 2011, DWV 69.

3. Klaviertrio, 13 min, 2009, DWV 64.

2. Streichquintett, 12 min, 2008, DWV 56b.
Erich Urbanner gewidmet.

2. Klaviertrio, 13 min, 2009, DWV 52..

Wutmarsch für Violine, Akkordeon und Klavier, 3 min, 2009, DWV 51b.

Für Akkordeon und Streicher, 14 min, 2006, DWV 45.

Psalm 2, 2. Streichquartett, 12 min, 2005, DWV 37.
Linos Musikverlag/D.

1. Klaviertrio, 15 min, 2002, DWV 31.

erwachen III für 3 Geigen, 30 min, 2001, DWV 27.

Feuerkreis, 1. Streichquintett, 16 min, 1997, DWV 15.

erwachen II für 3 Gegien, 10 min, 1998, DWV 17.

Psalm 1, 1. Streichquartett, 18 min, 1994, DWV 7.

Brennpunkt für Streicher und javanische Gongs, 20 min, 1994, DWV 6.

erwachen I, Zyklus für 3 Geig33en, 8 min, 1993, DWV 5.

Fall 2 für Instrumentalensemble, 15 min, 1991, DWV 2.

Fall 1 für Flöte, Violine und Violoncello, 4 min, 1991, DWV 1.

 

FRÜHE STUDIEN

Ziel für Violine und Violoncello, 2 min, 1991.

Zwiespalt für Flöte und Violoncello, 2 min, 1991.

Stück für zwei Violinen und Violoncello, 4 min, 1991.

Klavierstücke

 

 

Tonträger

Johanna Doderer. Symphonie Nr. 2 „Bohinj“; Violinkonzert Nr. 2 „In breath of time“.
Yuri Revich, Violine; Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Ariane Mathiakh, Capriccio 2015.

Johanna Doderer. The Piano Trios. Vilos Trio, Capriccio 2014.

Der leuchtende Fluss: Oper in drei Akten
Wien Hoanzl, 2011.

Salve Regina. Münchner Rundfunk Orchester, Ulf Schirmer Dirigent; Chor des Bayrischen Rundfunks, Naxos 2009.

Mon cher cousin. Münchner Rundfunk Orchester, Ulf Schirmer Dirigent; Salome Kammer, Sopran, Oehme Classics, 2007.

Johanna Doderer für Violine und Orchester ; Bolero für zwei Klaviere und Orchester ; Rondane für Orchester
ORF-Edition Zeitton, 2006.

Erwachen II für drei Violinen, 1998.
Jacqueline Kopacinski, Patricia Kopatchinskaja, Kinga Voss (Violinen).
Label: „ein klang records“ Komponistenforum Mittersill.

 

 

Texte

Schuberts Reise-Blog. Fedora Wesseler, Dramaturgin am Gärtnerplatztheater Münchnen, 2020
Text lesen

Trauer und Tod sitzen wie Bleikugeln. Johanna Doderers achte Oper stellt Franz Schubert in die Mitte. In: Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft. April 2020.
Text lesen

Mika Anna: Komponistinnen aus und in Vorarlberg. Dossier, verfasst im Auftrag des Kulturamtes der Vorarlberger Landesregierung. Juni 2019.
Text lesen

Draußen sein ist für mich ein Daheim sein. Johanna Doderers Akkordeonkonzert „Ozean“ wird in Dornbirn uraufgeführt. In: Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft, November 2018
Text lesen

Gender. Komik.Subversion. Gespräch mit Johanna Doderer, Helga Utz, Susana Zapke, moderiert von Irene Suchy. 21.11.2017 im Rahmen des Symposiums „Das Lachen ist der Ausnahmezustand“. Komik und Subversion im Musiktheater.
Text lesen

Konzentriert auf das Wesentliche – beim Komponieren und im Leben. Thurner, Silvia, In: KULTUR. Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft, 8/2016
Text lesen

Johanna Doderer „Ich war ein wildes Kind. Barbara Petsch, In: Die Presse, am 20.12.2015
Text lesen

Euripides zu Besuch im Kraftwerk. Johanna Doderer und ihr in der Antike wurzelndes Musiktheater. Peter Vujica, 2005.
Text lesen

Gegen den Strom. Die Komponistin Johanna Doderer.
Ursula Strubinsky, 2005
Text lesen

Porträtkonzert Johanna Doderer. Im Rahmen der „Kunst aus der Zeit, bei den Bregenzer Festspielen, Bregenzer Kunsthaus, am 3. August 2004.
Programmtext
Text lesen

Lustbetont zwischen Stillstand und Ekstase. Die engagierte Komponistin Johanna Doderer. In: KULTUR. Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft. Jg. 16, Dez. 2001/Jan. 2002, Nr. 10.
Text lesen

„Mit meiner Musik greife ich in gleichzeitig existierende Zeiträume ein“ Die Komponistin Johanna Doderer. In: KULTUR. Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft. Jg. 15, April 2000, Nr. 3
Text lesen